Instandhaltungssoftware - Wartungssoftware

Fwin - Anlagenmanagement

Fwin - Anlagenmanagement ist ein Wartungsplaner und dient zur Dokumentation und Auswertung von Wartungen, Prüfungen, Reparaturen, Maschinenausfällen, und die damit verbundenen Kosten. Besonders bei einer Zertifizierung Ihres Betriebes wird das strukturierte Aufzeichnen von Wartungen und Störungen durch unsere Wartungssoftware honoriert.

Powerpointpräsentation: Erste Schritte in Fwin

Screenshots: Bilder und Videos zu Fwin

Trotz der einfachen und intuitiven Bedienung verfügt unsere Instandhaltungssoftware über einen großen Funktionsumfang:

- Wartungsplaner / vorbeugende Instandhaltung

Eine Wartung wird in der Regel über das Wartungsintervall zeitgesteuert geplant, kann aber auch ereignisgesteuert (z.B. über Betriebsstunden) durchgeführt werden. Aus einer Liste maschinenspezifischer Wartungspunkte werden die durchgeführten Wartungen ausgewählt und auf Knopfdruck in das Wartungsbuch übernommen. Es werden somit alle Wartungen mit Datum festgehalten. Nach Ablauf des Wartungsintervalls erfolgt automatisch eine Meldung auf der Startseite des Programms um zu signalisieren, dass die nächste Wartung fällig ist. Durch die Verwendung von 4 getrennten Wartungsintervallen (die SQL-Version bietet 8 getrennte Wartungsintervalle!) können auch komplexere Wartungspläne abgebildet, z.B. "wöchentliche", "monatliche" oder "jährliche Wartung", und zusätzlich die Prüfung (z.B. BGV A3 / DGUV Vorschrift 3) festgehalten werden.

Durch die Wartungsvorschau erhält man einen Überblick, in welchem Monat Wartungen anstehen.

- Störungsdokumentation

Die angefallenen Störungen oder Reparaturen zu einer Anlage werden dokumentiert. Nach Eingabe einer Kurzbeschreibung des Ereignisses wird die dafür angelegte Karteikarte angezeigt.

Diese kann bei Bedarf noch um einen ausführlichen Bericht (z.B. Reparaturbericht) oder um die angefallenen Kosten ergänzt werden.

Externe Dokumente wie E-Mails, Monteurberichte, Bilder oder sonstige Dokumente können mit der Anlage oder dem Störungsereignis verknüpft werden.

- Anlagen- / Maschinenverwaltung

Eine Anlage, Maschine oder ein Gerät wird in der Anlagenliste erfasst. Die Anlagenliste enthält Felder wie Maschinentyp, Maschinennummer, Standort, Kostenstelle, Bild, usw. und enthält somit alle Daten der Anlage.

Zu jeder Anlage kann ein Servicepartner definiert werden. E-Mail-Nachrichten aus Störungsmeldungen werden dann automatisch an diesen adressiert. Alle Wartungs- und Störungsdokumentationen beziehen sich immer auf eine Anlage oder Maschine aus der Anlagenliste.

- Arbeitsaufträge

Mit Arbeitsaufträgen meldet die Produktion Anlagenstillstände oder technische Probleme an die Instandhaltung. Offene Aufträge erscheinen sofort auf der Startseite und können per Mausklick abgerufen werden.

Kann eine Maschine nicht vollständig repariert werden (z.B. wenn ein Ersatzteil fehlt), kann auch die Instandhaltung selbst einen Arbeitsauftrag anlegen. Somit wird schichtübergreifend angezeigt, dass hier ein Reparaturvorgang noch nicht abgeschlossen wurde.

- Prüfungen

Für die in der DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) und in der BetrSichV gesetzlich geforderten Aufzeichnungen können die gedruckten Prüfprotokolle verwendet werden. Alternativ besteht die Möglichkeit die Prüfprotokolle mittels Unterschriftspad (Option) zu unterschreiben und als PDF-Datei zu speichern. Die Datei wird dann als Ereignis in Fwin verknüpft und kann somit schnell gefunden werden. Weitere Infos...

Fwin unterstützt Sie bei der Umsetzung dieser gesetzlichen Forderungen

- Auswertungen

Die Anzahl der Störungen, die angefallenen Kosten und die Störungsursachen können mit den "Auswertungen" in einem 3D-Balkendiagramm angezeigt werden. Die prozentuale Verteilung der Störungen oder Kosten kann auch im Quervergleich zwischen den Störungsgründen als Tortengrafik dargestellt werden.

Auch analytische Auswertungen sind möglich: Dabei werden die Reparaturstunden und -Kosten summiert, die bestimmte Filterkriterien erfüllen ( z.B. „Gruppe = Maschinen“, oder „Ort = Halle 2“, usw.).

- Dokumentenverwaltung

Zu jeder Anlage, Reparaturereignis oder Wartung können Bilder, Monteurberichte oder Faxe als Verknüpfung mit dem Datensatz verlinkt, importiert oder gescannt werden.

- Ersatzteildisposition

Diese können direkt aus dem Materialverwaltungsprogramm DBwin übernommen werden. In Fwin selbst ist allerdings ebenfalls eine Ersatzteillverwaltung integriert.

Mit DBwin haben Sie jedoch die Möglichkeit, Bestellungen zu drucken, Rückstände zu verwalten, Barcodelabels zu drucken und vieles mehr…

TSS-Software: Software für Instandhaltung und Wartung

 

siehe auch: Prüfungen (z.B. BGV A3)

 

oder: Mehr Möglichkeiten mit der neuen SQL-Version

Wartungsplaner Fwin Video:

 

Wartungssteuerung

Störungsdokumentation

Dokumentenverwaltung

Grafische Auswertungen

 

Screenshots zu Fwin

 

 

 

 

Wartungssoftware: Prüfungen

Messmittel

 

Z.B. DGUV Vorschrift 3

(früher BGV A3)

BetrSichV

Instandhaltungssoftware - auch als SQL - Version !

FwinCS

 

Mehr Möglichkeiten mit

der neuen SQL-Version

 

Wartungssteuerung

Störungsdokumentation

Dokumentenverwaltung

Grafische Auswertungen